Bodenrichtwert Dortmund 2022

Phoenix See Dortmund Germany

Der sogenannte Bodenrichtwert ist ein offizieller Durchschnittswert, mit dem man den Marktwert eines Grundstücks, das sich in einem bestimmten Gebiet befindet, einschätzen kann. In Dortmund werden die Bodenrichtwerte im Zweijahresrhythmus vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte festgesetzt.

Für Grundstücke mit ähnlichen Lage- und Nutzungsbedingungen in einem Wohnbezirk gibt der Bodenrichtwert einen Preis pro Quadratmeter an. Dieser ergibt sich weitgehend aus den in den vergangenen Jahren durchschnittlich in diesem Gebiet gezahlten Preisen.

Die im Folgenden aufgeführten Bodenrichtwerte für Dortmund wurden für Wohnbaugrundstücke sowie gemischt genutzte Grundstücke festgestellt. Gewerbliche und landwirtschaftliche Flächen sind in dieser Aufstellung nicht berücksichtigt. Die angegebenen Werte sind Preise pro Quadratmeter €/m².

Amtliche Bodenrichtwerte beziehen sich immer auf unbebaute, baureife Grundstücke, für die bereits alle Erschließungskosten bezahlt sind. Erfüllt ein Grundstück diese Kriterien nicht oder nicht vollständig, müssen entsprechende Preisabzüge einberechnet werden.

 

Bodenrichtwerte Dortmund in den einzelnen Stadtteilen

Die höchsten Bodenrichtwerte in Dortmund sind sicher im unmittelbaren Stadtzentrum zu finden, die hier mitunter Spitzenwerte um die 8.850 €/m² erreichen. Abgesehen davon liegen die höchsten Werte auch in den Innenstadtgebieten selten über 1.000 €/m². Im übrigen Stadtgebiet Dortmunds liegen die Bodenrichtwerte meist in einem Bereich von 200 – 500 €/m². Hier eine kurze Übersicht:

Stadtteilmin.max. 
Aplerbeck300520 
Brackel270410 
Eving205350 
Hombruch330570 
Hörde290480 
Huckarde230300 
Innenstadt-Mitte8508.850 
Innenstadt-Nord270390 
Innendstadt-Ost320750 
Innenstadt-West2501.050 
Lütgen-dortmund225360 
Mengede235310 
Scharnhorst235320 

 

Aussagekraft von Bodenrichtwerten

Bodenrichtwerte sind, wie es der Name bereits andeutet, keine verbindlichen Vorgaben. Denn grundsätzlich kann ein Grundstücksverkäufer seinen Preis selbst festlegen. Liegt der Angebotspreis aber zu hoch, wird er aber wahrscheinlich keinen Käufer finden. Deshalb sind grundlegend immer Angebot und Nachfrage für den erzielbaren Preis entscheidend. Bei echten Verkäufen erzielte Preise weichen häufig etwas von den Bodenrichtwerten ab. Erfahrungsgemäß liegen tatsächlich erzielbare Preise sogar oft etwas über den offiziellen Bodenrichtwerten.

Will man sein Grundstück verkaufen, sollte man prinzipiell ein professionelles Gutachten einholen und alle Faktoren berücksichtigen, die den Wert dieses speziellen Grundstücks beeinflussen. Denn der Bodenrichtwert ist nur ein sehr allgemeiner Wert. Selbst zwei Grundstücke, die man zum Beispiel aufgrund der Lage als ziemlich gleichwertig einschätzen würde, können am Markt sehr unterschiedliche Preise erzielen.

 

Bebaute Grundstücke und Bodenrichtwerte

Wie bereits festgestellt, gelten Bodenrichtwerte grundsätzlich für unbebaute Grundstücke. Befindet sich ein Gebäude auf dem Grundstück, kann das den Grundstückswert je nach Gebäude und Zustand erhöhen oder verringern. Es bleibt dann zu klären, ob das Gebäude abgerissen werden muss, oder ob es renoviert und für Wohnzwecke genutzt werden kann, wobei es in diesem Fall den Wert erhöhen kann.

Abriss oder Wiedernutzbarmachen eines Grundstücks kostet immer Geld. Selbst wenn das Gebäude renoviert werden kann, muss zunächst Geld investiert werden. Diese Kostenfaktoren müssen natürlich berücksichtigt werden und werden den Verkaufswert entsprechend verändern.

 

Zusammenfassung – Bodenrichtwerte Dortmund

Die Bodenrichtwerte in Dortmund beginnen für die Wohnbebauung bei etwa 200 €/m² und reichen, abgesehen von gefragten Innenstadtlagen, bis etwa 600 €/m². In einigen gehobenen Lagen, z. B. der Innenstadt-West finden sich Bodenrichtwerte bis 1.050 €/m², in Toplagen im Stadtzentrum werden Grundstücke auch bis knapp 9.000 €/m² gehandelt. Bei Bodenrichtwerten handelt es sich grundsätzlich um Orientierungswerte mittels derer man Marktpreise von Grundstücken ausloten kann, Bodenrichtwerte sind keine bindenden Preisvorgaben.

 


WEITERE EMPFEHLUNGEN


Bild: alexandra | stock.adobe.com

5/5 - (9 votes)