Immobilienpreise Fürstenfeldbruck

Straße Fürstenfeldbruck

Immobilienverkaufspreise für Fürstenfeldbruck 2021

Den folgenden Angaben für Fürstenfeldbruck liegen Analysen von Experten und Immobilienmaklern des Immobilienverbandes Deutschland zugrunde. Es handelt sich stets um Durchschnittswerte. Konkrete Objekte können je nach Zustand, Alter, Ausstattung etc. abweichende Werte aufweisen.

  
HäuserVerkaufspreis
Einfamilienhaus 150 m²890.000 €
Doppelhaushälfte 125 m²805.000 €
Reihenmittelhaus 120 m²690.000 €
  
Eigentumswohnungen
Quadratmeterpreise
Ø5.350 €/m²
  
GrundstückeQuadratmeterpreise
Ø1.300 €/m²

 

 

Prognose: Soll ich verkaufen – Ist jetzt ein guter Zeitpunkt?

Die Kaufpreise in München und Umgebung sind aktuell definitiv auf Höchstniveau. Der günstige Zinssatz sowie die gute wirtschaftliche Lage vieler Unternehmen in und um die Landeshauptstadt haben stark dazu beigetragen, dass Immobilien in München ein immer begehrteres Gut geworden sind. Das bedeutet, dass aktuell ein Verkauf für fast alle Eigentümer ein sehr lukratives Geschäft darstellt.

Wie lange der Markt dieses Preisniveau noch hergibt oder ob die Preise nochmals steigen oder ob sie wieder fallen, lässt sich auf seriöser Basis natürlich nicht mit Sicherheit sagen. Meine Preisprognose für die kommenden 3 Jahre ist jedoch, dass stärkere Preisanstiege wie in den letzten Jahren eher unwahrscheinlich sind, was für einen eventuellen Preisverfall genauso gilt. Ich gehe von einem moderaten, also leichten Anstieg aus.

Um die eingangs gestellte Frage zu beantworten: Ja, im Allgemeinen ist der Zeitpunkt für einen Verkauf jetzt sehr gut.

Für eine bessere Einschätzung des Immobilienmarktes in Fürstenfeldbruck wollen wir uns die bisherige Entwicklung der Immobilienpreise hier einmal näher ansehen:

 

Analyse der Preisentwicklung in den vergangenen Jahren

 

Häuser

Schaut man sich die letzten Jahre seit 2016 an, so stiegen die Immobilienpreise für Häuser in Fürstenfeldbruck stetig an. Für Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften lag die Steigerung in diesem Zeitraum bei rund 30 – 40 %, für Reihenhäuser bei rund 50 %. Schaut man sich nur das letzte Jahr an, lag die Preissteigerung bei allen Haustypen bei etwa 7 – 10 %.

Fürstenfeldbruck Hauspreise bis 2020

 

Eigentumswohnungen

Eigentumswohnungen in Fürstenfeldbruck konnten preislich in den vergangenen fünf Jahren um rund 40 % zulegen. Für den Zeitraum 2019/20 wurde eine Zunahme der Immobilienpreise um etwa 7 % festgestellt.

Fürstenfeldbruck Wohnungspreise bis 2020

 


Kostenlose Immobilienbewertung für Fürstenfeldbruck anfordern.


 

Baugrundstücke

Grundstücke in Fürstenfeldbruck legten in den letzten fünf Jahren relativ stark zu. Die Wertsteigerung lag bei etwa 75 % über diesen Zeitraum. Im letzten Jahr alleine steigerten sich die Grundstückspreise um etwa 8 % im Durchschnitt.

Fürstenfeldbruck Grundstückpreise bis 2020

Finden Sie hier den Immobilienbericht für das nahe gelegene München: Immobilienpreise München


Ihre Immobilie

Möchten Sie Ihre Immobilie in München verkaufen? Vereinbaren Sie mit mir einen unverbindlichen, kostenlosen Beratungstermin.

So erreichen Sie mich: 
Mail: rainer(at)immobilienfischer.de,
Telefon: 089-131320,
Kontaktformular: Kontakt Rainer Fischer

Rainer Fischer,
Ihr Immobilienmakler für den stressfreien Verkauf

Rainer Fischer, Immobilienmakler für München und Umgebung
Inhaber Rainer Fischer

Geschichtliches und Ortsbild

Fürstenfeldbruck ist eine Große Kreisstadt und liegt etwa 25 Kilometer westlich von München.

Der Name Fürstenfeldbruck ist eine Verbindung der Namen „Fürstenfeld“ und „Bruck“. „Fürstenfeld“ (Feld des Fürsten) stellt einen Bezug zu den Wittelsbacher Fürsten her. Die Anfänge von „Bruck“ am Amperübergang liegen im 12. Jahrhundert. Seinen Namen erhielt der Ort von der Brücke über dem Fluss.

Im Jahr 1873 erfolgte die Verbindung an die Eisenbahnlinie München – Lindau. Verschiedene Schreibarten des Marktes Bruck durch unterschiedliche Behörden zwangen 1908 die Regierung, eine einheitliche Bezeichnung festzulegen. Somit wurde die Bezeichnung „Fürstenfeldbruck“ geprägt.

Im Jahre 1935 lag die Einwohnerzahl von Fürstenfeldbruck noch bei 5.000. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden Heimatvertriebene eingegliedert und die Zahl stieg auf das Doppelte. Durch die Anbindung an die S-Bahn und durch die Schaffung des Bahnhofes Buchenau stieg die Bevölkerungszahl in den 60er und 70er Jahren noch einmal stark an. Im Jahr 2006 wurde Fürstenfeldbruck zur Großen Kreisstadt erhoben. Heute beherbergt Fürstenfeldbruck rund 37.000 Einwohner.


Quellen: Wikipedia, muenchen.neubaukompass.de, fuerstenfeldbruck.de, Immobilienverband Deutschland Preisindex Herbst 2020. Der Immobilienbericht ersetzt keine kompetente Wertermittlung eines Immobilienpreises für ein konkretes Immobilien-Objekt durch einen Fachmann und/oder Immobilienmakler für Fürstenfeldbruck. Angaben grundsätzlich ohne Gewähr.

Bilder: moritz – stock.adobe.com + eigene

Fischer Immobilien ist Ihr Immobilienmakler für Fürstenfeldbruck.

Hier geht es zu den Immobilienberichten für Olching und Eichenau.


Immobilienpreise, Quadratmeterpreise für Immobilien in Fürstenfeldbruck und Emmering, August 2013 – August 2014

Immobilienmakler für Fürstenfeldbruck und Emmering, erstellt von Rainer Fischer

Immobilienpreise Hausverkauf Fürstenfeldbruck:
168 gebrauchte Häuser waren angegebenen Zeitraum in Fürstenfeldbruck offeriert. Im Vergleich zum Jahr davor haben die Immobilienpreise bei Häusern um durchschnittlich 18 % zugenommen. Die Quadratmeterpreise für gebrauchte Einfamilienhäuser, Reiheneckhäuser und Doppelhaushälften erreichten nunmehr einen durchschnittlichen Wert von ca. 3.600 €. Reihenhäuser waren mit durchschnittlichen Quadratmeterpreisen von etwa 3.100 € und Mehrfamilienhäuser mit etwa 2.650 € natürlich günstiger. An der Preisspitze bewegten sich Villen bzw. Bungalows, die im Schnitt Quadratmeterpreise von 4.400 € aufwiesen und bei 220 m² durchschnittlicher Wohnfläche auf Immobilienpreise von etwa 1 Mio. € kamen. Ein 175 m² Einfamilienhaus kam im Vergleich dazu auf etwa 640.000 €.
Bei neu gebauten Häusern stiegen die Preise weniger an, 10 % im Schnitt. 95 neue Objekte waren am Markt angeboten. Die meisten Angebote gab es für Doppelhaushälften, hier bewegten sich die Quadratmeterpreise im Schnitt bei 4.200 €, sodass eine durchschnittliche Doppelhaushälfte mit 145 m² auf rund 600.000 € Kaufpreis kam.

Immobilienpreise Wohnungsverkauf Fürstenfeldbruck:
Für den überwiegenden Teil der 291 gebrauchten Wohnungen am Markt lagen die Quadratmeterpreise bei durchschnittlich etwa 2.950 €. Bei Wohnungen mit Garten und bei Dachterrassenwohnungen kamen die Quadratmeterpreise im Mittel auf etwa 3.500 €. Eine Eigentumswohnung mit 75 m² Wohnfläche kam in Fürstenfeldbruck im Schnitt auf etwa 220.000 € Kaufpreis. Immobilienmakler, Bauträger und Privatleute haben auch ca. 100 neue Wohnungen zum Verkauf ausgeschrieben – rund ein Drittel der Angebote bezog sich damit auf neue Wohnungen. Eine durchschnittliche neue Eigentumswohnung war 87 m² groß, hatte einen Quadratmeterpreis von etwa 4.100 € und kostete im Angebot rund 360.000 €.

Grundstücksverkauf:
Insgesamt wurden von privat und Immobilienmaklern in Fürstenfeldbruck 37 Grundstücke angeboten. Bei Grundstücken für Einfamilienhäuser bewegten sich die Quadratmeterpreise in Fürstenfeldbruck im Mittel bei knapp 500 €, was bei 1450 m² im Schnitt Immobilienpreise von etwa 700.000 € bedingte.

4.7/5 - (6 votes)