Immobilienpreise Aschheim

Wohngebäude Aschheim

Immobilienverkaufspreise für Aschheim bei München 2021

Den folgenden Angaben für Aschheim liegen Analysen von Experten und Immobilienmaklern des Immobilienverbandes Deutschland zugrunde. Es handelt sich stets um Durchschnittswerte. Konkrete Objekte können je nach Zustand, Alter, Ausstattung etc. abweichende Werte aufweisen.

  
HäuserVerkaufspreis
Einfamilienhaus 150 m²1.050.000 €
Doppelhaushälfte 125 m²940.000 €
Reihenmittelhaus 120 m²790.000 €
  
Eigentumswohnungen
Quadratmeterpreise
Ø6.200 €/m²
  
GrundstückeQuadratmeterpreise
Ø1.400 €/m²

 

Prognose: Soll ich verkaufen – Ist jetzt ein guter Zeitpunkt?

Die Kaufpreise in München und Umgebung sind aktuell definitiv auf Höchstniveau. Der günstige Zinssatz sowie die gute wirtschaftliche Lage vieler Unternehmen in und um die Landeshauptstadt haben stark dazu beigetragen, dass Immobilien in München ein immer begehrteres Gut geworden sind. Das bedeutet, dass aktuell ein Verkauf für fast alle Eigentümer ein sehr lukratives Geschäft darstellt.

Wie lange der Markt dieses Preisniveau noch hergibt oder ob die Preise nochmals steigen oder ob sie wieder fallen, lässt sich auf seriöser Basis natürlich nicht mit Sicherheit sagen. Meine Preisprognose für die kommenden 3 Jahre ist jedoch, dass stärkere Preisanstiege wie in den letzten Jahren eher unwahrscheinlich sind, was für einen eventuellen Preisverfall genauso gilt. Ich gehe von einem moderaten, also leichten Anstieg aus.

Um die eingangs gestellte Frage zu beantworten: Ja, im Allgemeinen ist der Zeitpunkt für einen Verkauf jetzt sehr gut.

Für eine bessere Einschätzung des Immobilienmarktes in Aschheim wollen wir uns die bisherige Entwicklung der Immobilienpreise hier einmal näher ansehen:

 

Analyse der Preisentwicklung in den vergangenen Jahren

 

Häuser

Für die vergangenen fünf Jahre zeigt die Marktentwicklung für Aschheim stetige Preisanstieg bei Häusern. Einfamilienhäuser konnten in diesem Zeitraum knapp 30 % Wertgewinn verzeichnen, Doppelhaushälften und Reihenhäuser 40 – 50 %. In 2020 lag der Wertzuwachs durchschnittlich im Bereich 7 – 12 %.

Aschheim Hauspreise bis 2020

 

Eigentumswohnungen

Im Bereich Eigentumswohnungen ist ebenfalls ein stetiger Anstieg der Preise zu verzeichnen, im letzten Jahr mit durchschnittlich 27 % nochmals sehr stark. Insgesamt liegt der Anstieg seit 2016 bei rund 55 %.

Aschheim Wohnungspreise bis 2020

 


Kostenlose Immobilienbewertung für Aschheim anfordern.


 

Baugrundstücke

Die Grundstückspreise in Aschheim stiegen im letzten Jahr um rund 16 % an, über einen längeren Zeitraum seit 2016 liegt die durchschnittliche Preissteigerungsrate bei etwa 68 %.

Aschheim Grundstückspreise bis 2020

Finden Sie hier eine Preisanalyse für das nahe München: Immobilienpreise München


Ihre Immobilie

Möchten Sie Ihre Immobilie in München verkaufen? Vereinbaren Sie mit mir einen unverbindlichen, kostenlosen Beratungstermin.

So erreichen Sie mich: 
Mail: rainer(at)immobilienfischer.de,
Telefon: 089-131320,
Kontaktformular: Kontakt Rainer Fischer

Rainer Fischer,
Ihr Immobilienmakler für den stressfreien Verkauf

Rainer Fischer, Immobilienmakler für München und Umgebung
Inhaber Rainer Fischer

Geschichtliches und Ortsbild

Die Gemeinde Aschheim liegt nordöstlich von München an der Grenze zum äußeren Stadtrand Münchens am früheren Messegelände Riem und zählt etwa 9.400 Einwohner. Aschheim bietet eine ländliche Wohngegend, mit netten Häusern zum Teil mit schönen großen Gärten, insgesamt viel Grün.

Historisch war das Gebiet um Aschheim schon seit der Antike und davor besiedelt. Erste urkundliche Nennungen gehen aber auf das Jahr 765 n. Chr. zurück, wo es als „Ascheim“ Erwähnung findet. Sprachwissenschaftler führen die Bezeichnung auf die Bedeutung „Heim bei den Eschen“ zurück, von althochdeutsch „asc“ = Esche und „-heim“. Zu dieser Zeit hatte Aschheim größere kirchliche und politische Bedeutung, die aber bald darauf wieder verloren ging.

Im Mittelalter befand sich Aschheim im Besitz von Ortsadeligen, die in Urkunden wiederholt als die „Edlen von Aschheim“ genannt werden. Der Großteil des Besitzes ging aber in der Zeit um 1500 an einflussreiche Münchner Familien über.

Im Rahmen der Verwaltungsreformen von 1818 wurde Aschheim zur selbständigen politischen Gemeinde. Zunächst mit wenigen hundert Einwohnern wuchs die Gemeinde stetig, auf rund 500 um 1870, auf 2.000 um 1930. Bei der Gemeindegebietsreform 1987 wurde Aschheim mit der Nachbargemeinde Dornach zur Gemeinde Aschheim vereinigt. Aschheim verzeichnete weiterhin Zuzug, vor allem in der jüngeren Vergangenheit. Mitunter gab es hier die stärksten Zuzugsraten im Münchner Landkreis. Von 1988 bis 2018 zum Beispiel hat sich die Einwohnerzahl von 4.332 auf 9.198 mehr als verdoppelt.

Im Umkreis bietet Aschheim viele Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten, kinderfreundliche Gegend. Die Mieten sind in der Regel im Rahmen, hier und da gibt es günstige Gelegenheiten für Bauland. Die Verkehrsanbindung ist insgesamt gut, den Münchner Mittleren Ring erreicht man über den Autobahnring A99 und A94 in ca. 15 Minuten, in etwa 25 Minuten ist man in der Innenstadt. Mit dem Bus hat man Anschluss an die S- und U-Bahn.


Quellen: aschheim.de; Wikipedia; IMV Marktdaten GmbH, IVD-Preisindex. Der Immobilienbericht ist nicht sinnvoll zur qualifizierten Wertermittlung eines bestimmten Immobilienpreises. Diese sollte durch einen Sachverständigen vorgenommen werden. Keine Gewähr für Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Fischer Immobilien ist Ihr Immobilienmakler für Aschheim.

Bilder: Photographee.eu stock.adobe.com + eigene

Hier finden Sie die Immobilienpreise für Kirchheim und Vaterstetten.


Immobilienmaklerbericht für Aschheim bei München

I. Angebotspreise Aschheim 2016/17:

Hausverkauf Immobilienpreise Aschheim:

Die Zahl der Hausverkaufsangebote in Aschheim beschränkte sich im vergangenen Jahr auf 12 Objekte. Größtenteils erfolgten die Angebote über Immobilienmakler. Am häufigsten waren Doppelhaushälften angeboten, die Wohnflächen lagen bei 140 – 160 m². Die Immobilienpreise erreichten in diesem Segment zwischen 725.000 und 980.000 €, bei durchschnittlichen Quadratmeterpreisen um die 6.000 €. Reihen- und Reiheneckhäuser waren meist 120 – 140 m² groß und lagen preislich zwischen 660.000 und 825.000 €. Eine große 350 m² Villa war zu etwa 2,6 Mio. € angeboten.

Wohnungsverkauf Immobilienpreise Aschheim:

Im Segment Eigentumswohnungen haben Immobilienmakler für Aschheim und Privatpersonen insgesamt 50 Objekte offeriert. Für kleine Wohnungen unter 50 m² wurde dabei im Durchschnitt etwa 190.000 € verlangt, bis 75 m² musste man mit Immobilienpreisen von etwa 320.000 € im Schnitt rechnen, bis 100 m² mit etwa 365.000 €, ab 100 m² lag der Durchschnittspreis dann bei 450.000 €. Die Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen in Aschheim bewegten sich bei Wohnungen bis 75 m² im allgemeinen Durchschnitt bei ca. 5.000 €, ab 75 m² wurde im Allgemeinen eher 4.000 € pro m² verlangt.

Grundstücksverkauf Immobilienpreise Aschheim:

Für Grundstücke gab es insgesamt nur 3 Angebote, repräsentative Durchschnittswerte für Quadratmeterpreise lassen sich daraus nicht ableiten. Das günstigste Grundstück lag bei ca. 400 €/m², das teuerste bei 1.200 €/m².

II. Immobilienverkaufspreise Aschheim 2016:

Hier folgen, im Unterschied zu den obigen Angebotspreisen, die Einschätzungen von Immobilienmaklern des Immobilienverbandes Deutschland für realistische Verkaufspreise in Aschheim, Bezugsjahr 2016.

Häuser: Aschheim bietet unterschiedliche Wohnlagen und Wohnqualitäten. Bei Häusern überwiegen Objekte mit mittlerem Wohnwert, es gibt jedoch auch Objekte mit sehr gutem Wohnwert, was preislich natürlich einen Unterschied ausmacht. Einfamilienhäuser mit mittlerem Wohnwert beziffert der Immobilienverband Deutschland in Aschheim mit etwa 795.000 €, mit sehr gutem Wohnwert mit ca. 865.000 €. Für Doppelhaushälften und Reihenhäuser gibt es keine Angaben für sehr guten Wohnwert. Bei mittlerem Wohnwert erreichen gebrauchte Doppelhaushälften im Schnitt 620.000 €, Reihenmittelhäuser rund 515.000 €.

Wohnungen: Für Wohnungen sind Preisangaben nicht verfügbar.

Grundstücke: Für Grundstücke liegen die Quadratmeterpreise laut IVD in mittleren Lagen bei durchschnittlich 820 €, in sehr guten Lagen bei 920 €.

 
4.9/5 - (10 votes)